vom 1. Dezember - Kennst Du Deine Stadt Oberursel?

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

vom 1. Dezember

Preisfragen
 

Ausdruck der Frage als Flyer ("Märjenbrunnen in Oberursel")

Ausdruck der Antwort ("Märjenbrunnen in Oberursel")

 
 

Frage von
von Josef Friedrich zum Märjenbrunnen in Oberursel

Einleitung:


Oberursel, am Südhang des Taunus, ist eine wasserreiche Stadt. Wie die Sprachforscher sagen, ist sogar ihr Name mit dem Wasser verbunden. Das konstruierte indogermanische Wort *ur-s ist ein Wasserwort und bedeutet „das Fließende".

In Oberursel gibt es vielerlei Quellen. Einige davon sind zwar durch die Bebauung trocken geworden. Wieder andere bringen nur ein Rinnsal hervor, doch es gab auch eine Quelle, die einst so viel Wasser hatte,  dass damit viele Mühlen angetrieben werden konnten. Im Stadtbereich gab es Laufbrunnen, die ihre eigene Quelle hatten und nicht an die Wasserleitung angeschlossen waren. Quellen außerhalb der Bebauung dienten meist der Wasserversorgung der umliegenden Gärten, hier hatte eine Quelle sogar eine mythische Bedeutung.

Der Maasgrundbach wird von zwei Quellen gespeist, dem Rote Born und dem Marienbrunnen oder Märjenborn.
Die Stadtbürger haben dem Märjenborn jedoch einen eigenen Namen gegeben.

Preisfrage:  

Wie heißt der Märjenborn heute?

Lösungswort: (Name)………

 

Meinungen und Leserzuschriften sind immer willkommen.

 

Die richtige Antwort ist an die Postadresse:
Kennst Du Deine Stadt
„Stichwort: Märjenborn",
Holzweg 34, 61440 Oberursel
zu senden.

Sie können uns auch eine E-Mail senden:
obugv@aol.com
Betreff: KDDS
 
Der Preis ist eine Wanduhr  


Einsendeschluss ist der 11. Dezember

Aus allen richtigen Antworten wird der Gewinner durch Los ermittelt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Die richtige Lösung erscheint am 4. Januar 2016
in der  „Oberurseler Woche"
und gleichzeitig unter:
www.ursella.org

 
 

Wollen Sie alle bisherigen Preisfragen und Antworten
ausdrucken
und sammeln?

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü