Stadtgeschichte von Oberursel, Kennst Du Deine Stadt Oberursel?

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 

Historisches Oberursel
Eine Stadt mit einer langen Geschichte bietet dem historisch Interessierten eine Fülle von Material:
Monographien, Aufsätze, Zeitungsartikel, Kataloge, Schriftgut in Archiven, Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Heimatkunde.
Die Zugänge sind in der Regel nur mit Mühe aufzuschließen

 

 

Altstadt von der Bleiche aus,
nach einem Aquarell von Otto Flecken
(gestempelt:1902)
Kreisarchiv des Hochtaunuskreises
( zur  Bildvergrößerung  klicken Sie bitte auf die  Bildfläche)

 

Da stellen Besucher neugierige Fragen, da stoßen unterschiedliche Meinungen zu geschichtlichen Ereignissen aufeinander, Schüler suchen Material zu einem geschichtlichen Thema, Lehrende brauchen Anregungen für den Unterricht.
Wenn der Aufwand zu groß ist, um Material und Antworten zu finden, bleiben die Zeugnisse zur Stadtgeschichte stumm. Das Interesse erlischt.

Die nachfolgende Sammlung will die Fülle des Materials übersichtlich strukturieren, verständlich darstellen, mit Quellen- und Literaturangaben weiterführende Recherchen erleichtern und zur Freude am eigenen Forschen anregen.

 

Ein Gang durch die Geschichte Oberursels.
Die erste Abteilung folgt einer chronologischen Ordnung von Ereignissen, nennt Urkunden, Texte und stellt Bezüge zur allgemeinen Geschichte her.


 

791 Ersterwähnung

 

1444 Stadterhebung

 

1522 Erasmus Alberus

 

1537 Lob der Stadt Ursel

 

1563 Lateinschule

 

1581 Unter dem Kurmainzer Rad

 

1645 Stadtbrand

 

1704 Amt Königstein

 

1794 Befreiungskriege

 

1803 Neue Landesherren

 

1904 Kinderautomobile

 

1918 ff  Eine geteilte Stadt

 
 

Tag des des offenen Denkmals:

 

DENKmal

 

Stadtbrand

 

Stadtmauer

 

Kriegslasten

 

Ein Gang durch die
Straßen Oberursels.

Die zweite Abteilung folgt einer alphabetisch-lexikalischen Ordnung, knüpft in der Regel an sichtbaren Zeugnissen, Spuren und Objekten in der Stadt an und bezieht biographische Informationen zu wichtigen Personen mit ein

Szenen von der armen Witwe

St. Ursulakirche, Flennels

St. Ursulakirche, Flennels

Fassnachtsbrunnen

An der Burg 2a

Fassadenbild, Rathaus

Gerichtslinde

Stadtansichten 16. Jh.

Stadtansichten 17. Jh.

Stadtbefestigung Tore

Stadtbefestigungen Türme

Graf  Ludwig

Siedlungshof (.pdf)

Klinik Hohe Mark

Altkönig

Alter  Friedhof

 
 
 
 
 

Arbeitsweise:
Texte und Bilder streben den aktuellen Kenntnisstand an. Weitere Literatur finden Sie hier. Offene Fragen werden als solche dargestellt. Wenn möglich, werden ortsansässige Fachleute, Forscher und Spezialisten einbezogen.  Rückfragen von Lesern und ergänzende Beiträge können an die Adresse: Manfred Kopp, Sankt-Ursula-Gasse 11 D-61440 Oberursel, Tel: (06171) 581350, E-Mail, übermittelt werden.
Derzeit liegt die Redaktion bei Manfred Kopp für die AG Stadtgeschichte im Verein für Geschichte und Heimatkunde, Oberursel.
Der Aufbau erfolgt  schrittweise.

 

Quellentexte:

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü