Schälmaschine - Mühlen im Hessenpark

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schälmaschine

Getreide-Reinigung



Der Müller kann die Mühle drehen, nicht aber den Wind.

Die Schälmaschine

Die Getreidereinigung im Aspirateur und im Trieur hatte zum Ziel, Samen von anderen Fruchtarten und sonstigen Beimengungen durch Sieben und Auslesen zu entfernen. Die Schälmaschine sorgt nun dafür, dass das Korn aufgespalten wird und der Kern zur weiteren Verarbeitung verfügbar ist.

Die im Freilichtmuseum Hessenpark vorhandene Maschine ist eine kombinierte Schäl- und Bürstmaschine.

Fabrikat im Freilichtmuseum Hessenpark:
F. W. Steuber, Maschinenfabruk u. Mühlenbauanstalt, Kassel Niederzwehren

 
 

Die Funktionsweise

Die wesentliche Aufgabe der Schälmaschine ist es, das Korn , welches von einer harten, holzigen Schale zum Schutz des Keims und des Mehlkerns umgeben ist, zu befreien. Diese werden nun in der Schälmaschine entfernt. Ein schnell rotierendes Schlägerweg wirft das Getreide gegen einen Schmirgelmantel im inneren einer Trommel, so dass dadurch das Korn geschält wird und der Mehlkörper übrig bleibt. Die Schale wird als Kleie abgesackt und das geschälte Getreide wird für Weiterverarbeitung genutzt (entweder Bürstmaschine oder Mahlgang).

Quelle: http://www.museumsmuehle-abbenrode.de

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü