vom 3. Setember - Kennst Du Deine Stadt Oberursel?

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

vom 3. Setember

Preisfragen
 

Ausdruck der Frage als Flyer: ("Fragezu dem Lichtspieltheater in der Turnhalle)

Lösung der Frage: ("Antwort zu dem Lichtspieltheater in der Turnhalle in Oberursel")

 

Frage von Heidi Decher zu dem Lichtspieltheater in Oberursel“

Einleitung:

„Frisch, frei, fröhlich und fromm“ – ist des Turners Reichtum, lautete der Turnerwahlspruch, den Friedrich Ludwig Jahn, genannt der Turnvater, 1816 im Turnlehrbuch „Die deutsche Turnkunst zur sittlich-moralischen Maxime der Turner“ erhob.

Den ersten Turnplatz richtete er 1811 auf der Hasenheide in Berlin ein. Nun wurden im Freien öffentlich Leibesübungen betrieben. Schon im Sommer 1812 wurden die Turnübungen erweitert. Die einsetzende Turnbewegung in Deutschland orientierte sich an den Ideen der damaligen Zeit.

Liberalismus und bürgerlicher Nationalismus bestimmten die gesellschaftliche Programmatik der Turnführer. Das Jahn'sche Turnen war von seinen Anfängen politisch motiviert. Ziel war die Belebung des Gemeingeistes und des Bürgersinnes.

In Oberursel wurde 1861 der Turnverein Oberursel gegründet. Wegen Differenzen traten 1884 einige Mitglieder aus dem Verein aus und gründeten den Verein die „Turngesellschaft“, die 1911 das Grundstück in der Korfstraße 4 (bis 1972 Gartenstraße) erwarb und das Vereinshaus mit Turnhalle baute.

Am 7. Mai 1946 wurde unter dem Namen ,,Turn- und Sportgemeinde 1861 e.V. Oberursel" (Taunus) der Verein neu gegründet.

Im Gebäude befand sich die Gaststätte „Turnhalle“, heute „Jahnstuben“
und der große Saal (heute Turn- und Tanzsaal) des Vereins, der früher als sogenannter Mehrzweckraum für alle möglichen Veranstaltungen und Tagungen genutzt wurde.

Dort eröffnete am 6. Dezember 1914 auch ein Lichtspieltheater.

Frage:
Wie nannte sich dieses Lichtspieltheater ?

Preisfrage:

 

Wie nannte sich dieses Lichtspieltheater in der Oberurseler Turnhalle?
                         Lösungswort: (Name…….)

 


Die richtige Antwort ist an die Postadresse:
Kennst Du Deine Stadt
Stichwort: "Lichtspieltheater“
Holzweg 34, 61440 Oberursel
zu senden.

Sie können uns auch eine E-Mail senden:
obugv@aol.com


Einsendeschluss ist der 13. September 2020.
Aus allen richtigen Antworten wird der Gewinner durch Los ermittelt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


Zu gewinnen ist
ein Buch:
„Oberurseler Gaststätten“
ein Faktenbuch
A4, 128 Seiten, Hardcover
mit vielen Bildern, Ausgabe 2020

Die richtige Lösung erscheint am 1. Oktober 2020
in der
„Oberurseler Woche"
und gleichzeitig unter:
www.ursella.org

 
 

Meinungen, Bilder und Leserzuschriften sind immer willkommen.

 

Regeln des Preisausschreibens

 

Haben Sie noch weitere Fragen ?

 
 

Wollen Sie alle bisherigen Preisfragen und Antworten
ausdrucken
und sammeln?

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü